http://www.oberhelfenschwil.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=1047472
01.12.2020 06:52:55


Projekt 2023: Gemeindefusion zur neuen Gemeinde Neckertal: Die weiteren Schritte

Am 1. Juli 2020 wurde der Vorsteherin des Departements des Innern des Kantons St.Gallen, Regierungsrätin Laura Bucher, das Gesuch um Förderbeiträge für die Vereinigung der drei Gemeinden überreicht. Zwischenzeitlich haben interne Informationsanlässe in kleinerem Rahmen stattgefunden. Coronabedingt konnten die Teams der Schulen und der Verwaltungen nicht gemeinsam informiert werden. Die Inputs aus diesen Anlässen wurden soweit möglich in die Vernehmlassungsbotschaft integriert.

Das Kernteam rechnet damit, dass der Beschluss der Regierung zu den kantonalen Beiträgen bis Mitte Dezember 2020 vorliegt. Danach kann die Vernehmlassung bei Vereinen, Parteien, Korporationen, Kirchgemeinden und weiteren Institutionen gestartet werden. Die Vernehmlassungsfrist läuft bis Ende Januar 2021. Am Montag, 11. Januar 2021 findet eine Informationsveranstaltung für die Vernehmlassungsadressaten statt. Das Ergebnis wird dann eine bereinigte Abstimmungsbotschaft sein.

Die Informationsveranstaltungen für die Bevölkerung werden zu einem späteren Zeitpunkt definiert. Die Art der Durchführung ist abhängig von den dannzumal geltenden Corona-Auflagen. Am 13. Juni 2021 wird an einer Urnenabstimmung über die Vereinigung der Gemeinden Neckertal, Hemberg und Oberhelfenschwil zur neuen Gemeinde Neckertal entschieden. Ebenso entscheiden die Stimmberechtigten der drei Schulgemeinden über die Inkorporation, damit eine Einheitsgemeinde entstehen kann. Die drei Gemeinderäte und die drei Schulräte stehen geschlossen hinter dem Projekt Einheitsgemeinde Neckertal. Die Webseite www.projekt2023.ch wird laufend aktualisiert.



Datum der Neuigkeit 30. Sept. 2020
  zur Übersicht