Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberhelfenschwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck VersionPDF

Aus dem Gemeinderat

Unterstützung für die Restaurationsbetriebe

Die COVID-19-Massnahmen treffen die einheimische Gastrobranche mit voller Wucht. Seit 22. Dezember 2020 sind die Restaurationsbetriebe geschlossen. Die Lokale sind derzeit gezwungen, alternative gastronomische Konzepte auf die Beine zu stellen, wenn sie noch etwas Umsatz haben wollen. Existenzsichernde Möglichkeiten gibt es aber kaum. Die schwierige Situation bringt zwischenzeitlich auch die Restaurants in Oberhelfenschwil in Bedrängnis. Der Härtefallausgleich steht nicht allen zur Verfügung und reicht allenfalls für das Notwendigste. Nach einer Aussprache mit einheimischen Wirtinnen hat der Gemeinderat an seiner letzten Sitzung darüber diskutiert, wie der Gastrobranche auf lokaler Ebene geholfen werden könnte.

Dorfrestaurants sind ein wichtiger Teil des öffentlichen Lebens auf dem Land. Sie sind ein sozialer Treffpunkt für die Bevölkerung und die Vereine und sollen das nach der Corona-Krise wieder sein können. Der Gemeinderat ermuntert die Bevölkerung, bei den Restaurants in unserer Gemeinde Gutscheine zu erwerben, um sie dann nach der Krise einzulösen. Damit erhalten die Lokale sofortige Unterstützung und sichern sich Gästebesuche für die Zukunft. Bürger*innen helfen so den Betrieben, den aktuellen Verdienstausfall zu überbrücken. Im April 2021 wären die Patentgebühren für die Gastwirtschaftsbetriebe fällig. Der Gemeinderat hat beschlossen, diese für mehrere Jahre zu erlassen.

Arbeitsvergabe Sanierung Schwandenstrasse 1. Etappe

Die Bürgerschaft hat an der Urnenabstimmung vom 7. März 2021 dem Kredit zur Sanierung der Schwandenstrasse zugestimmt. Der Gemeinderat hat die Baumeisterarbeiten für die 1. Etappe zum Preis von Fr. 734’012.05 an die Pozzi AG, Wattwil vergeben. Die Arbeiten wurden gemäss Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen (sGS 841.11; abgekürzt VöB) im offenen Verfahren ausgeschrieben. Den Zuschlag hat nach Art. 34 Abs. 1 VöB das wirtschaftlich günstigste Angebot erhalten. Die 1. Etappe umfasst die Schwandenstrasse vom Dorf bis Schwanden, die Hähnenstrasse und die Schwanden-Oberwilstrasse. Bevor mit den Bauarbeiten begonnen werden kann, bedarf die Vergabe noch der Zustimmung des Landwirtschaftsamts des Kantons St. Gallen.

Arbeitsvergabe Optimierung Einlenker Lochstrasse

Am 25. November 2019 stimmte die Bürgerschaft einem Projektierungskredit zur Klärung verschiedener Fragen im Bereich Mosmatic/Einlenker Lochstrasse im Dorf Necker zu. Das wurde mit einer Variantenstudie beauftragt. Eine Lösung aller Anliegen wäre machbar, aber mit sehr hohen Kosten verbunden. Das Kosten-Nutzenverhältnis ist nicht gegeben. Die Vorschläge zur Optimierung des Einlenkers Lochstrasse wurden weiterfolgt. Der Gemeinderat hat nun entschieden, die Projektierung eines vorschriftsgemässen und sicheren Einlenkers der Lochstrasse in die Oberhelfenschwilerstrasse inklusive Teerung bis zum Abzweiger Adelbachstrasse an das Ingenieurbüro Schällibaum AG, Herisau zu vergeben.

Bei idealem Verlauf des Auflage- und Bewilligungsverfahrens wird die Ausführung des Projekts in das Investitionsbudget 2022 aufgenommen.

Glasfasererschliessung Wigetshof

Die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG plant die Sanierung des Stromversorgungsnetzes im Gebiet Wigetshof bis Oberhelfenschwil. Die bestehenden Freileitungen werden grösstenteils durch erdverlegte Kabelleitungen ersetzt und die Transformatorenstationen erneuert. Aufgrund dieser Netz-Sanierung bietet die SAK (zusammen mit der Swisscom) den Liegenschaftsbesitzer*innen in Wigetshof, Euloch, Oberwil, Tobelacker und Geissberg die kostenpflichtige Erschliessung an das hochleistungsfähige Glasfasernetz FTTH an.

Zur Möglichkeit einer Erschliessung dieser Gebiete wurde der Gemeinderat in den letzten Jahren bereits mehrfach kontaktiert und er begrüsst deshalb den vorgesehenen Ausbau. Einwohner*innen aus Wigetshof haben den Gemeinderat zum aktuellen Ausbauvorhaben um einen Beitrag angefragt. Der Gemeinderat verfolgt seit Jahren die Strategie einer guten Infrastruktur auch ausserhalb des Kerngebiets und hat beschlossen, pro Liegenschaft die kostenpflichtig angeschlossen wird, einen Beitrag von Fr. 300.— zu leisten. Letztmals wurden Beiträge zur Erschliessung mit der Glasfasertechnologie im Jahr 2019 in Schwanden ausbezahlt. Abhängig von der Anzahl Liegenschaftsbesitzer*innen, die das Angebot nutzen werden sich die Gesamtkosten für die Gemeinde auf Fr. 15'000.— bis Fr. 20'000.— belaufen.

 



Datum der Neuigkeit 31. März 2021

Direktzugriff

Gemeindeverwaltung

  • Dorfstrasse 9
  • 9621 Oberhelfenschwil

Öffnungszeiten

  • Montag
  • 08.00 - 11.30 Uhr
    14.00 - 17.00 Uhr
  • Dienstag bis Freitag
  • 08.00 - 11.30 Uhr
  • Nachmittag auf Voranmeldung

Kontakt